Natur, Entspannung und geheime Juwelen

Natur, Entspannung und geheime Juwelen

Folgendes ist in der Reise enthalten:

  • 2 Nächte in Boise
  • 2 Nächte in McCall
  • 1 Nacht in Lewiston
  • 1 Nacht in Coeur d'Alene
  • 2 Nächte in Kalispell
  • 1 Nacht in Great Falls
  • 1 Nacht in Bozemann
  • 2 Nächte in Billings
  • 1 Nacht in Medora
  • 2 Nächte auf der Black Leg Ranch bei Bismarck
  • 2 Nächte in Fargo
  • 2 Nächte in Minneapolis / Bloomington
  • Mietwagen ab Rapid City bis Kalispell
  • Ihr personalisiertes Roadbook

Alle unsere Reisen können wir individuell Ihren Wünschen anpassen.

Die Preise variieren je nach Saison und Hotelkategorie. 
Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

Einfach

Mittelklasse

Luxury

Detaillierte Reisebeschreibung

Boise
Die Hauptstadt Idahos erfreut sich einer lebendigen Downtown mit kultigen Brauereinen wie z.B. der White Dog Brewing Company, eleganten Wineries, Restaurants und Geschäften. Direkt durch die Stadt fließt der Boise River an welchem sich der „Boise Greenbelt“ erstreckt, ein ausgedehntes Erholungsgebiet. Zu dem findet man in Boise die größte baskische Gemeidne der Welt. Im „Basque Museum and Cultural Centre“, hat man die Möglichkeit etwas über die alte und einzigartige Kultur zu lernen. Fluginteressierte sollten auf jeden Fall einen Stop im Warhawk Air Museum, im nahe gelegenen Ort Nampa einplanen. Hier erfährt man viel über die  Militärgeschichte der USA und kann historische Warbirds bestaunen. Auch Weinliebhaber kommen in dieser Region auf Ihre Kosten. Besuchen Sie das Snake River Valley und genießen Sie erstklassige Weine bei einem Winetasting.

McCall
Der Payette River Scenic Byway beginnt westlich von Boise und führt Sie bis zu Ihrem nächsten Ziel McCall. Genießen Sie während Ihrer fahrt die malerische Aussicht auf Berge, Wälder, Seen und Täler. Dann erreichen Sie McCall – ein lebhafter Ferienort zwischen bewaldeten Bergen und den Ufern des Payette Lake – ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Romantiker. Besuchen Sie auf jeden Fall das „Pancake and Christmas House“ in McCall und lassen Sie sich in uriger Atmosphäre einen der leckeren Pancakes schmecken.

Lewiston
Auf dem Weg nach Lewiston sollten Sie unbedingt einen Stopp am „Dog Bark Park“ in dem Örtchen Cottonwood einlegen. Es klingt wie ein amerikanischer Traum. Vor einigen Jahren machte der Besitzer des Dog Bark Parks sein Hobby und die Liebe zu Vierbeinern zum Beruf. In feinster Handarbeit baute er eins der außergewöhnlichsten Hotels dieser Erde, einen überdimensionalen Beagle. Es verfügt über lediglich ein Zimmer. Außerdem gibt es einen kleinen Souvenir Laden in dem man einen liebevoll geschnitzten Vierbeiner kaufen kann. Egal ob West Highland Terrier, Dackel oder Schäferhund, da ist sicherlich für jeden genau der Richtige dabei. Weiter Richtung Lewiston kommen Sie auch an einer der wichtigsten indianischen Attraktionen von Idaho vorbei, dem 1965 gegründetem Nez Perce National Historical Park. Das Herzstück ist das Visitor Center mit Auditorium, Souvenir Shop und Museum – eine kleine, aber feine Ausstellung der indianischen Kultur und Lebensweise.

Coeur d’Alene
Coeur d’Alene befindet sich am Ufer des herrlichen, gleichnamigen Sees Coeur d’Alene. Spazieren Sie entlang des 3 km langen Tubbs Hill Trail oder entspannen Sie einfach an den Sandstränden des Stadtparks von Coeur d’Alene. Die lebendige und schöne Innenstadt, lädt zum Flanieren ein. Wer an einem warmen Sommertag nach Abkühlung und Action sucht ist im Boulder Beach Water Park im Silverwood Theme Park mit spektakulären Achterbahnen und Wasserrutschen, genau richtig. Diese Region hat für jeden etwas zu bieten: Top Golfplätze, Wellness Spas, wundervolle Geschäfte die zum Shoppen einladen, Kunstgalerien und natürlich eine atemberaubende Natur die für Radfahrer, Wassersportler oder Wanderer eine perfekte „Spielwiese“ bietet.
Kalispell
Kalispell ist eine künstlerische Gemeinschaft mit einer historischen Innenstadt und einfachen Zugang zu Outdoor-Abenteuern. Erkunden Sie das Hockaday Museum of Art oder einige der Galerien in der Innenstadt und besuchen Sie dann das Conrad Mansion, das opulente Herrenhaus von Kalispells Gründer Charles Conrad. Nehmen Sie sich einen Tag Zeit, um den nahegelegenen Flathead Lake zu erkunden, der eine Vielzahl an Wassersportaktivitäten bietet, darunter Kanufahren, Segeln, Paddeln und Schwimmen. In der Nähe befindet sich auch die kleine, charmante Stadt Bigfork, direkt am Wasser. Nördlich von Kalispell liegt Whitefish, am Rande des Glacier National Park gelegen, und bietet seinen eigenen Charme und einzigartige Geschäfte und Restaurants. Das Whitefish Mountain Resort ist Ihre Basis für Sommer- oder Winterspaß und bietet eine Reihe von Sommeraktivitäten wie Mountainbiken, Wandern und Zip-Line.
Great Falls
Entdecken Sie die Schönheit des Glacier National Park. Fahren Sie entlang der Going to the Sun Road, einem technischen Wunderwerk, die Sie durch das Herz des Parks vorbei an aufragende Gipfeln, glitzernden Seen, atemberaubenden Wasserfällen und einer beeindruckender Tierwelt vorbei führt. Etwas östlich von Glacier befindet sich das Blackfeet Indian Reservation, wo die Stadt Browning jedes Jahr im Juli ein großes Powwow-Fest veranstaltet. Stoppen Sie im Museum der Plains Indianer, um mehr über das Erbe und die Kultur des Stammes zu erfahren, bevor Sie Ihr Weg weiter bis zu Ihrem heutigen Ziel Great Falls führt. Wenn Sie Great Falls besuchen, reisen Sie auf den Spuren von Lewis und Clark. Besuchen Sie das Lewis and Clark National Historic Trail Interpretive Center  direkt am Missouri River um mehr über die Expedition der Beiden zu erfahren. 
Bozemann
Auf Ihrem Weg nach Bozeman, sollten Sie auch einen Halt in der Hauptstadt Montanas Helena einplanen. Besuchen Sie auch das Örtchen Butte mit dem „World Museum of Mining“, das Ihnen die Möglichkeit bietet, den Pioniergeist des Westens durch eine unterirdische Bergwerks- und Minenrundfahrt und eine originalgetreue Nachbildung einer Bergbaustadt aus den 1890er Jahren kennenzulernen. In Bozeman können Sie den Tag in einem der tollen Restaurants mit einem leckeren Steak ausklingen lassen.
Billings
Auf Ihrem Weg nach Billings fahren Sie entlang des Yellowstone River und vorbei an mehreren kleinen Farmen und Ranches. Halten Sie in Livingston, einem kleinen Eisenbahnort mit einer charmanten historischen Innenstadt mit vielen Kunstgalerien und einzigartigen Restaurants, zum Mittagessen an. Als größte Stadt des Staates Montana liegt Billings an den Ufern des Yellowstone Flusses, dessen Wasser dann weiter in den größeren Missouri Fluss in North Dakota fließt. Billings quirlige Innenstadt mit seinen vielen Restaurants und lokalen Microbrauereien lädt zum Schlendern und Schlemmen ein. Oder Sie erkunden das nahegelegene Pompey’s Pillar, einen großen Steinfelsen mit den einzigartigen Gravuren der Lewis & Clark Expedition. Auch der Pictograph State Park mit seinen prähistorischen Höhlenmalereien ist ein tolles Ausflugsziel in der Natur. Verpassen Sie aber nicht das Nachtleben in Billings!
Medora
Ihr nächstes Ziel ist Medora, das Gateway zum Theodore Roosevelt Nationalpark. Verbringen Sie den Tag in diesem Naturreservat, welches nach dem großen Naturschützer und amerikanischen Präsidenten benannt wurde. Hier schimmern die nördlichen Badlands in ganz anderen Farben und Bisons und Wildpferde begegnen Besuchern auch schon mal am Straßenrand. Am Abend empfiehlt sich ein Besuch des Medora-Musicals – Americana auf großer Freiluftbühne und mit tollem Blick über die Steinformationen. Vorher sollte ein Abendessen beim berühmten Pitchfork-Fondue nicht fehlen, wo deftige Steaks auf großen Mistgabeln gegrillt werden.
Black Leg Ranch bei Bismarck
Heute geht es Richtung Bismarck. Wählen Sie, ob Sie gern in der Hauptstadt North Dakotas Bismarck übernachten möchten, oder ob Sie es sich zutrauen etwas außerhalb auf einer echten Ranch zu übernachten. Vorab können Sie einen Ausflug zum Abraham Lincoln State Park, der reich an militärischer und früher indianischer Geschichte ist, machen. Besuchen Sie das Fort Abraham Lincoln, das einst ein bedeutender Infanterie- und Kavallerieposten war, sowie das „On-A-Slant Indian village“,  welches rekonstruierte im Stil der Lehmhütten Mandan-Indianer beherbergt. Reisen Sie durch die Zeit im „North Dakota Heritage Centre and State Museum“  in Bismarck. Entschließen Sie sich für die Ranch. Angekommen auf der Black Leg Ranch spüren Sie gleich das authentische Cowboy Flair. Packen Sie selbst mit an und erleben Sie, wie es sich tatsächlich das echte Cowboy-Leben anfühlt, erkunden Sie die Gegend während einer Fahrt mit dem Fahrrad oder zu Fuß oder lehnen Sie sich einfach im Schaukelstuhl zurück und beobachten Sie die große Rinderherde. Auch die Abende sind hier nicht langweilig. Freuen Sie sich auf ein nettes beisammen Sitzen, leckeres Essen und etwas Entertainment.  
Fargo
Fast genau auf der Hälfte der Strecke von Bismarck nach Fargo befindet sich der Ort Jamestown mit der weltweit größten Büffel-Skulptur namens „Dakota Thunder“. Fargo ist die größte Stadt in North Dakota und kulturelles Zentrum des Staates mit einem lebhaften Nachtleben, einer vielfältigen Kunstszene und einem ausgeprägten Theaterangebot. Musikliebhaber können im August das Fargo Blues Festival besuchen und Kunstinteressierte zieht es in das Plains Arts Museum. Kinder werden das Kindermuseum „Yunker Farm“ und den „Red River Valley Zoo“ lieben. Zu dem gibt es auch viele Einkaufsmöglichkeiten in Fargo und über 350 Restaurants.
Minneapolis / Bloomington
Zum Abschluss Ihrer Reise besuchen Sie Minneapolis und Bloomington, das perfekte Kontrastprogramm zu Ihrer bisherigen Tour. Die moderne Stadt Minneapolis befindet sich direkt am Mississippi River und verfügt über viele grüne Parkanlagen, exquisite Kunstmuseen, Galerien, tollen Restaurants und Shoppingmöglichkeiten. Nur 15 Minuten von Minneapolis entfernt befindet sich Bloomigton, das Zuhause des größten Einkaufs- und Unterhaltungszentrum  des Landes „Mall of America“. Entdecken Sie über 520 Geschäften, 60 Restaurants und einem riesigen Indoor-Themenpark. Einfach WOW!

Warten Sie nicht länger,
buchen Sie jetzt Ihre Traumreise