Yellowstone und Cowboystädchen

Yellowstone & Cowboystädchen

Folgendes ist in der Reise enthalten:

  • 2 Nächte in Denver
  • 1 Nacht in Cheyenne
  • 1 Nacht in Custer oder Custer State Park
  • 2 Nächte in Rapid City
  • 1 Nacht in Chamberlain
  • 1 Nacht in Bismarck
  • 1 Nacht in Medora
  • 1 Nacht in Deadwood
  • 1 Nacht in Buffalo
  • 2 Nächte in Billings
  • 2 Nächte im Yellowstone NP
  • 2 Nächte in Jackson
  • 1 Nacht in Rock Springs
  • 3 Nächte in Loveland in der Sylvan Dale Guest Ranch
  • Mietwagen ab/bis Denver
  • Ihr personalisiertes Roadbook

Alle unsere Reisen können wir individuell Ihren Wünschen anpassen.

Die Preise variieren je nach Saison und Hotelkategorie. 
Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

Einfach

Mittelklasse

Luxury

Detaillierte Reisebeschreibung

Denver
Eine der angesagtesten Städte der USA ist momentan Denver, die Hauptstadt Colorados. Dank ihrer Lage am Fuße der Rocky Mountains auf etwa 1,600 Metern wird sie gerne auch die „Mile High City“ genannt. Denver lockt mit einer überraschend fußgängerfreundlichen Innenstadt rund um die Fußgängerzone 16th Street Mall, spannenden, jungen Stadtvierteln wie „RiNo“ oder Highlands, vielen tollen Bars, Shops und Straßencafés, sowie ausgiebigen Outdoormöglichkeiten. Hervorragende Restaurants, die oft auf lokale Produkte spezialisiert sind, mehrere schöne Farmers Markets, sowie mehr als 50 Brauereien und Destillerien runden den Besuch Denvers auch kulinarisch ab. Herz von Denvers Downtown ist übrigens die historische Union Stadt, die neben spannenden Restaurants und einem Boutiquehotel, auch eine S-Bahn-Anbindung an den Denver International Airport bietet. 

Cheyenne
Als erstes geht es in Richtung Norden nach Cheyenne. Jetzt wo Sie hier sind, sollten Sie Ihre Reise durch „The Great American West“ gleich standesgemäß mit einem richtigem Steak starten. Wir empfehlen einen Stop bei der Terry Bison Ranch. Außerdem können Sie die große Bison Herde bewundern oder sich aufs Pferd schwingen und einen kleinen Ausritt machen. Nicht fehlen sollte in Cheyenne der Besuch des Old West Museums: Hier dreht sich alles um die Frontier Days – eines der größten Rodeos des Landes. Eisenbahnfans kommen natürlich im Cheyenne Depot und beim Big Boy Steam Engine auf ihre Kosten, wer es erhabener mag besichtigt das Wyoming Parlamentsgebäude.

Custer State Park
Weiter geht es nach South Dakota, wo ein Halt bei der Mammoth Site, einer aktiven archäologischen Ausgrabung von prähistorischen Mammut-Skeletten, auch Archäologiemuffel beeindrucken wird. Ein Stopp im Wind Cave National Park, Zuhause der sechs-längsten Höhle der Welt mit bizarren unterirdischen Formationen. Danach geht die Fahrt durch den Custer State Park, Heimat von über 1500 Bisons und vielen anderen Wildtieren, die entlang des Wildlife Loop auch bequem vom Auto aus beobachtet werden können. Wer noch nicht genug von unterirdischen Wundern hat, der sollte Jewel Cave National Memorial nicht verpassen, die zweitlängste Höhle der Welt, recht nah am Custer State Park.

Rapid City
Von Rapid City aus erreichen Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Region wie z.B. den Badlands National Park, Mount Rushmore, Crazy Horse sowie den Custer State Park mit seinen vielen Büffeln. Auch die Stadt an sich hat viel zu bieten! Spazieren Sie nach Ihrem Sightseeing Tag gemütlich durch die Stadt, die auch “City of Presidents” genannt wird. An fast jeder Straßenkreuzung finden Sie eine Statue eines ehemaligen Präsidenten, schon ganz schön cool! Um den ereignisreichen Tag standesgemäß ausklingen zulassen, empfehlen wir einen Besuch der Firehouse Brewing Company. Hier gibt es hausgebrautes Bier und leckere Buffalo Burger. Wer es etwas schicker mag, kann gleich nebenan im Firehouse Wine Cellars ein Glas Wein genießen.

Chamberlain
Reisen Sie heute nach Osten auf der Interstate 90 und machen Sie als erstes Halt im Städtchen Wall. Einst bestand der Ort nur aus einem kleinen Laden, wo während der großen Depression in den 1930er Jahren kostenfreies Wasser an die Reisenden verteilt wurde. Den Laden „Wall Drug Store“ gibt es übrigens immer noch (sogar die Tradition mit dem kostenfreien Wasser), ein Stop lohnt sich auf alle Fälle. Ein Stückchen südlich befinden sich nun der Badlands National Park in Sicht, mit fantastischen Ausblicken auf die erodierten bunten Steinformationen. Weiter östlich erreichen Sie den kleinen Ort Murdo. Hier lohnt sich ein Besuch in der sogenannten 1880 Town, wo über 30 historische Gebäude als Freiluftmuseum, mit authentisch restauriertem Innenleben die Zeit der ersten Siedler wiedererwecken. Für Fans des modernen American Way of Life lassen sich bei Pioneer Auto über 240 Oldtimer uns seltene Auto-Raritäten bestaunen. Weiter geht es nach Chamberlain. Das kleine Städtchen am Missouri River ist Heimat der South Dakota Hall of Fame und dem Akta Lakota Museum und Cultural Center, wo Sie tief in die Kultur der Lakota-Stämme eintauchen können und viel über das indianische Leben damals und heute lernen.

Bismarck
Starten Sie früh zur Fahrt in die Hauptstadt South Dakotas, nach Pierre. Wir empfehlen den Besuch des Buffalo Interpretative Center, nahe dem Fort Pierre, wo Sie noch mehr über die Traditionen der Lakota erfahren und lokales Kunsthandwerk als Souvenir erwerben können. Weiter geht es zu den Zwillingstädten Bismarck-Mandan in North Dakota, der Highway führt entlang des Missouri und hält viele schöne Aussichten über den Fluss und die Prärielandschaften an seinen Ufern bereit. In der Hauptstadt von North Dakota angekommen, lassen Sie die Ausstellungen im erst kürzlich neu-gestalteten North Dakota Heritage Center einen Blick in die Vergangenheit des Staates werfen. Besuchen Sie auch unbedingt die Native American Earth Lodges in Mandan – denn nicht alle Indianer haben in Tipis gelebt! – oder folgen Sie den Spuren von General George Armstrong Custer im Fort Abraham Lincoln.

Medora
Die Interstate 94 bringt sie heute von Bismarck nach Medora, nur 130 Meilen westlich und das Gateway zum Theodore Roosevelt Nationalpark. Verbringen Sie den Tag in diesem Naturreservat, welches nach dem großen Naturschützer und amerikanischen Präsidenten benannt wurde. Hier schimmern die nördlichen Badlands in ganz anderen Farben und Bisons und Wildpferde begegnen Besuchern auch schon mal am Straßenrand. Am Abend empfiehlt sich ein Besuch des Medora-Musicals – Americana auf großer Freiluftbühne und mit tollem Blick über die Steinformationen. Vorher sollte ein Abendessen beim berühmten Pitchfork-Fondue nicht fehlen, wo deftige Steaks auf großen Mistgabeln gegrillt werden.

Deadwood
Ihr nächstes Ziel ist die Cowboy-Stadt Deadwood in South Dakota. Ein kurzer lohnenswerter Umweg führt Sie durch den spektakulären Spearfish Canyon, mit seinen Haarnadelkurven, Limestone Klippen und Wasserfällen! In Deadwood angekommen tauchen Sie tief ein in die Wild-West Geschichte rund um Wild Bill Hickock und Clamity Jane. Verbringen Sie den Tag um die historische Innenstadt zu entdecken.  Letzte Ruhestätte vieler Westernhelden ist der über der Stadt gelegene Mt. Moriah Friedhof, ein Spaziergang hier oben lohnt sich auf jeden Fall. Sehenswert ist auch das von Kevin Costner ins Leben gerufene „Tatanka-Story of the Bison Museum“, welches tiefe Einblicke in die Kultur und Lebensweise der lokalen Stämme gibt.

Buffalo, WY
Auf dem Weg von Deadwood nach Buffalo sollten Sie einen Abstecher zum Devils Tower machen, einem zerklüfteten Berg aus erkaltetem Magma. Genießen Sie abends das Cowboy Flair der Stadt Buffalo und besuchen Sie den Saloon des Occidental Hotel. Hier haben schon alte Western Legenden wie z.B. Butch Cassidy, The Sundance Kid, Calamity Jane und Buffalo Bill lange Abende verbracht!

Billings
Dann geht es weiter nach Billings, Montana. Machen Sie Halt am Little Bighorn National Battlefield Monument und erfahren Sie alles über jenen schicksalsträchtigen Junitag im Jahr 1876, an welchem General Custer und seine Männer von den Lakota, Cheyenne und Arapaho Kriegern in der Schlacht geschlagen wurden. Am frühen Nachmittag sollten Sie Billings erreichen, als größte Stadt des Staates Montana liegt sie an den Ufern des Yellowstone Flusses, dessen Wasser dann weiter in den größeren Missouri Fluss in North Dakota fließen. Billings quirlige Innenstadt mit seinen vielen Restaurants und lokalen Microbrauereien lädt zum Schlendern und Schlemmen ein. Oder Sie erkunden das nahegelegene Pompey’s Pillar, einen großen Steinfelsen mit den einzigartigen Gravuren der Lewis & Clark Expedition. Auch der Pictograph State Park mit seinen prähistorischen Höhlenmalereien ist ein tolles Ausflugsziel in der Natur. Verpassen Sie aber nicht das Nachtleben in Billings!
Yellowstone NP
Der Yellowstone Nationalpark wurde am 1. März 1872 gegründet und ist somit der älteste Nationalpark der Welt. Der 8.991 km² große Park ist aufgrund seiner vulkanogenen Landschaft mit Geysiren, blubbernden Schlammtöpfen und heißen Quellen das faszinierendste Highlight Ihrer Reise. Bewundern Sie die größte heiße Quelle der USA – die Grand Prismatic Spring, die in den buntesten Farben schillert und bestaunen Sie die spektakuläre Wasserfontäne des Old Faithful Geysirs. Zudem ist der Nationalpark das Zuhause von unzähligen Büffeln, Bären, Wölfen, Elchen und seltenen Vögeln, wie z.B. dem Weißkopfseeadler.
Jackson
Fahren Sie vom Yellowstone Nationalpark durch den Grand Teton Nationalpark nach Jackson. Sie werden von dem umwerfenden Blick auf die steil in den Himmel empor ragenden Bergspitzen der Teton Rage begeistert sein. Nordöstlich der Stadt Jackson befindet sich das „National Elk Refuge“, welches tausenden von Elchen jeden Winter ein Zuhause bietet. In Jackson angekommen werden Sie gleich das moderne Westernflair spüren. Bummeln Sie durch die Straßen und erkunden Sie die zahlreichen Restaurants, Geschäfte und Kunstgalerien. Für die etwas andere Art des Sightseeings empfehlen wir eine Rafting Tour oder für alle die, die es etwas ruhiger möchten, eine „Scenic Floats“ Bootstour auf dem Snake River. Den besten Ausblick bekommt man bei einem Rundflug über das Tal. Alle Aktivitäten können Sie selbstverständlich ganz bequem bei uns zu Ihrer Reise dazu buchen.
Rock Springs
Eine eng geknüpfte Gemeinschaft verschiedenster eingewanderter Bergleute aus 56 Nationen legte den Grundstein für die Kultur der Stadt. Downtown Rock Springs verfügt über mehr als 15 lokale Bars und Restaurants, die den Multikulturalismus der Stadt widerspiegeln. Die Bitter Creek Brewery bietet legendäre Biersorten in Kombination mit einer köstlichen Speisekarte. Das Retro-Diner Remedies entführt Sie mit leckeren Burgern und Milchshakes zurück in die Vergangenheit. Für eine kleine Portion lokaler Geschichte gibt es das Rock Springs Historical Museum, das in der originalen Rock Springs City Hall untergebracht ist, die 1894 erbaut wurde.
Loveland
Einen idealen Zwischenstopp auf einer Rundreise bietet das kleine Städtchen Loveland im Norden Colorados dank seiner Lage einerseits 30 Minuten östlich vom Rocky Mountain Nationalpark und andererseits nur knapp eine Stunde von Denver entfernt. Die Kleinstadt überzeugt mit einer charmanten Downtown, sowie tollen Naherholungsgebieten wie dem Wanderparadies „Devil’s Backbone“ und mehreren Seen. Ein kleines Juwel ist darüber hinaus auch der „Benson’s Sculpture Garden“, ein kostenloser Stadtpark, in dem über 150 Skulpturen nationaler und internationaler Künstler ausgestellt sind. Darüber hinaus gibt es in Loveland auch mehrere Bronzegießereien, die man teilweise besichtigen kann. Besonders bekannt innerhalb der USA ist Loveland übrigens für sein „Re-Mailing“-Programm zum Valentinstag, bei dem Verliebte ihrem bzw. ihrer Angebeteten einen Liebesbrief schicken und dieser in Loveland abgestempelt wird. Loveland hat sich zudem einen ausgezeichneten Ruf als Shoppingparadies erarbeitet, dank mehrer Outlets und Shoppingmalls. Um Ihre Erlebnisreiche Reise noch einmal ganz entspannt „sacken“ zu lassen, verbringen Sie die letzten 3 Nächte in der wundervollen Sylvan Dale Guest Ranch. Egal ob Sie gerne reiten, sich das erste Mal auf ein Pferd schwingen möchten oder Sie nur das idyllische Ranch Flair genießen möchten, diese Ranch rundet Ihre erlebnisreiche Reise durch den „Wilden Westen“ standesgemäß ab.

Warten Sie nicht länger,
buchen Sie jetzt Ihre Traumreise